Logopädie

Schwerpunkt meiner logopädischen Tätigkeit ist die orofacialen Dysfunktion,
welche, wenn sie nicht oder zu wenig beachtet wird, eine logopädische Therapie unnötig verlängern kann.
Ebenso kommt diese Therapieform (Mund- und Schlucktherapie) im Zusammenhang mit kieferorthopädischen Behandlungen zum tragen, da auch hier oftmals die muskulären Verhältnisse therapeutisch an- und aufgebaut werden müssen.

 

Ich befasse mich mit

– Lippen- Kiefer- Gaumenspalten

– Dysfunktionen im orofacialen Bereich

– Schluckstörungen

– Störungen in der Nahrungsaufnahme

– Artikulationsstörungen

– Dysarthrien

– Nasalität

– Spracherwerbsstörungen

– weitere

 

Ich biete Abklärungen, Beratungen und Therapien an, oftmals auch zusammen mit den behandelnden Therapeuten und versuche, gezielte Therapieanweisungen zu geben.

 

Die Überweisungen erfolgen via Kieferorthopäden, Hals- Nasen- Ohrenärzten, Kinderärzten, anderen Logopäden.

Nach genauer Indikation und Diagnosestellung wird gemeinsam mit dem Patienten besprochen, was möglich sein wird und wie die therapeutische Arbeit aussieht.

 

Für Fragen bin ich gerne bereit und freue mich auf eine mögliche Zusammenarbeit.